Paläolithikum bis Bronzezeit

Paläolithikum und Mesolithikum

Spiralanhänger. Kupfer. Doppelspirale. Neolithikum. Grandson VD, Corcelettes
Spiralanhänger. Kupfer. Doppelspirale. Neolithikum. Grandson VD, Corcelettes.
Vom Ursprung der Menschheit bis etwa 5500 v. Chr.

Die Sammlungen bestehen vorwiegend aus Lesefunden und Ausgrabungs- Teilinventaren aus den letzten zwei Jahrhunderten. Sie decken die wich-
tigsten forschungs- geschichtlichen Fundorte der Schweiz ab (z.B. Schweizers-
bild und Kesslerloch SH).

Neolithikum und Bronzezeit

Von 5500 bis etwa 800 v. Chr.

Das neolithische und bronzezeitliche Sammlungsgut stellt den traditionellen Schwerpunkt der Archäologiesammlung des Museums dar. Es umfasst bedeutende Zeugen der Besiedelung der schweizerischen Seeufer über den Zeitraum von 3000 Jahren. Herausragend sind die Pfahlbausiedlungen von Stadt und Kanton Zürich, insbesondere deren Textilfunde. Die umfassenden Fundinventare der neolithischen Siedlungen im Wauwilermoos (LU) stammen aus museumseigenen Grabungen. Mit Funden aus Landsiedlungen deckt die neolithische und bronzezeitliche Sammlung die ganze Schweiz ab.

Eisenzeit bis Frühgeschichte (Römerzeit und Frühmittelalter)

Objekte aus diesem Ressort anzeigen




Kuratoren

Samuel van Willigen
samuel.vanwilligen@snm.admin.ch

Luca Tori
luca.tori@snm.admin.ch

Sammlungen & Dokumentation
Landesmuseum Zürich
Museumstrasse 2
CH-8021 Zürich

Tel.  +41 (0)44 218 65 11
Fax. +41 (0)44 211 29 49
nach Absprache.
Newsletter
Bestellung hier.
Ausdruck von: http://www.musee-suisse.ch/d/sammlung/wissenschaft_und_sammlungen/archaeologie/palaeolithikum_bronzezeit.php